Ein Lastenrad

Lastenräder erobern die Stadt 

· Themengebiete: Umsteigen lohnt sich, Wissenschaft und Wirtschaft

Eine Stu­die der Euro­pean Cyclists Fede­ra­tion ergab, dass 51 Pro­zent aller moto­ri­sier­ten Trans­porte in euro­päi­schen Städ­ten auf Fahr­rä­der und Las­ten­rä­der ver­la­gert wer­den könn­ten. Grund dafür seien das kleine Volu­men und die Tat­sa­che, dass Sen­der und Emp­fän­ger im Schnitt nur etwa sie­ben Kilo­me­ter von­ein­an­der ent­fernt lägen. Wei­te­rer Vor­teil: Die Last muss nicht aus­schließ­lich mit Mus­kel­kraft von A nach B trans­por­tiert wer­den. Dafür kann ein leis­tungs­star­ker Elek­tro­an­trieb beim Fahr­rad sor­gen. Eine prak­ti­sche und umwelt­freund­li­che Alter­na­tive zum Auto.

Die­sen Vor­teil erken­nen auch immer mehr Kom­mu­nen und Unter­neh­men und ent­de­cken das Fahr­rad für sich neu. Denn die­ses ist, im dich­ten Stadt­ver­kehr, nicht nur schnel­ler und wen­di­ger als etwa große Trans­por­ter, son­dern auch güns­ti­ger.

Weg­be­rei­ter einer moder­nen und nach­hal­ti­gen Mobi­li­tät

Kopen­ha­gen macht’s vor, Baden-Würt­tem­berg, Ber­lin und das Ruhr­ge­biet zie­hen nach: Immer mehr Städte, Län­der und Regio­nen legen einen Schwer­punkt auf die För­de­rung nach­hal­ti­ger Mobi­li­tät und set­zen ent­spre­chende Maß­nah­men um. 

Um ein Umden­ken bei allen Ver­kehrs­teil­neh­men­den zu bewir­ken, müsse es jedoch Vor­rei­ter geben, so Wasi­lis von Rauch vom Ver­kehrs­club Deutsch­land:   

„Eine Kom­mune etwa, die es hin­be­kommt, dass in einem Modell­ver­such alle großen Kurier­dienst­leis­ter im Innen­stadt­be­reich mit Las­ten­rä­dern die Pakete zustel­len.“ 

Ein schö­nes Bei­spiel für die Vor­rei­ter­rolle unter den Kom­mu­nen: Das Lan­drat­samt Tübin­gen setzt bereits E-Las­ten­rä­der mit Anhän­ger ein. Aber auch Unter­neh­men stei­gen mehr und mehr auf das Rad um: Zustell­dienste und der Onli­ne­ver­sand­han­del erset­zen seit eini­gen Jah­ren suk­zes­sive alte Trans­por­ter bei­spiels­weise durch Cargo­bikes mit Anhän­gern oder elek­trisch betrie­bene Las­ten­rä­der. Mit Blick in die Zukunft birgt diese umwelt­freund­li­che Zustell­mög­lich­keit in jedem Fall viel Poten­zial für Städte und Arbeit­ge­be­rin­nen und Arbeit­ge­ber. 

Mehr zum Thema gibt es hier: http://www.der­wes­ten.de/leben/wie-las­ten­ra­eder-den-inner­sta­ed­ti­schen-ver­kehr-ver­a­en­dern-id11852752.html