Rückblick RadSCHNITZELJAGD Ostfildern

· Themengebiete: Ostfildern, Aktionen und Events

Der Weg ist das Ziel – so lau­tete das Motto der Auf­takt­ver­an­stal­tung des dies­jäh­ri­gen STADTRADELN-Wettbewerbs. Bei einer RadSCHNITZELJAGD durch die RadKUTUR-Kom­mune ging es vor allem um eines: Ost­fil­dern aus der Sat­tel­per­spek­tive zu ent­de­cken! 

Jün­gere und Ältere, Gele­gen­heits­r­ad­le­rin­nen und -rad­ler sowie Rad­sport­le­rin­nen und Rad­sport­ler schwan­gen sich in den Fahr­rad­sattel und mach­ten sich auf die Rad­schnit­zel­jagd quer durch die Stadt­teile. Aus­gangs­punkt vie­ler Tou­ren und Besu­cher­ma­gnet war an die­sem Tag der Markt­platz im Scharn­hau­ser Park. Neben dem gemein­sa­men Stand der Kli­ma­schutz­stelle der Stadt und der Ini­tia­tive RadKULTUR waren dort auch die Las­ten­rä­der der Fahr­rad-Jubi­lä­um­stour des Lan­des Baden-Würt­tem­berg mit einem kos­ten­lo­sen RadCHECK, einer mobi­len Aus­s­tel­lung sowie einer Foto­ak­tion zu Gast.

Ent­lang der Stre­cke gab es an neun wei­te­ren Sta­tio­nen ein bun­tes Pro­gramm zum Ver­wei­len, Infor­mie­ren und Mit­ma­chen. „Die Rad­schnit­zel­jagd war eine gute Gele­gen­heit, durch Ost­fil­dern zu radeln und die teil­neh­men­den Vereine sowie die Stadt aus einer ande­ren Per­spek­tive ken­nen­zu­ler­nen“, sagt Mar­tin Leib­lein vom Würt­tem­ber­gi­schen Chris­tus­bund im Scharn­hau­ser Park. Er selbst fahre täg­lich mit dem Rad nach Stutt­gart zur Arbeit. Auch die Fami­lie nutze die Räder regel­mä­ßig.

Für viele Rad­le­rin­nen und Rad­ler war es ein Glück, dass die Run­den­zeit bei der Schnit­zel­jagd keine Rolle spielte und der Weg das Ziel war. So konnte an der Büche­rei Ruit in Koope­ra­tion mit dem Verein „Eine Welt Ost­fil­dern“ in aller Ruhe gerät­selt, beim Deut­schen Roten Kreuz ein Erste-Hilfe-Schnell­kurs absol­viert oder beim Hip­po­the­ra­pie­zen­trum eine Runde auf der Rad­renn­bahn gedreht wer­den.

Der ADFC-Orts­ver­ein prä­sen­tierte das kürz­lich ange­schaffte Par­al­lel­tan­dem für Men­schen mit Han­di­cap. Beim Karus­sell konn­ten Kin­der bas­teln, die Nar­ren­zunft bot eine Rad­ler­pause an. Den Abschluss der RadSCHNITZELJAGD bil­dete die Ver­lo­sung der Gut­scheine im Gesamt­wert von 500 Euro, die die Gewin­ne­rin­nen und Gewin­ner bei den loka­len Fahr­rad­händ­lern ein­lö­sen kön­nen.

Wer tags­über an den Sta­tio­nen min­des­tens sechs Stem­pel gesam­melt hatte, konnte sich mit etwas Glück über einen der Ein­kaufs­gut­scheine freuen. Alle wei­te­ren STADTRADELN-Teil­neh­me­rin­nen und Teil­neh­mer haben bald eine neue Gewinn­chance – dann ent­schei­det die erra­delte Kilo­me­ter­zahl. Am Sams­tag, 22. Juli, fin­det um 11.30 Uhr die Sie­ger­eh­rung von Stadt­ra­deln am Markt­platz vor dem Stadt­haus im Scharn­hau­ser Park statt, dabei wer­den die aktivs­ten STADTRADELN-Teams aus­ge­zeich­net.

Außer­dem wird auch der Gewin­ner oder die Gewin­ne­rin eines Rund­flugs mit dem Segel­flug­zeug der Flie­ger­gruppe Nel­lin­gen aus­ge­lost.

Anmel­dun­gen zum STADTRADELN sind wei­ter­hin unter www.stadtradeln.de/ostfildern mög­lich. Bereits gefah­rene Kilo­me­ter kön­nen im Nach­hin­ein ein­ge­tra­gen wer­den.