Rad­KUL­TUR in Baden-Baden

Mit dem gro­ßen För­der­pa­ket baut Baden-Baden in den Jah­ren 2022/2023 auf den guten Erfah­run­gen mit der klei­nen Rad­KUL­TUR-För­de­rung im Vor­jahr auf. Die Anschluss­för­de­rung soll dazu die­nen, den Rad­ver­kehrs­an­teil zu erhö­hen und neben bau­li­chen Ver­bes­se­run­gen die Kul­tur des Rad­fah­rens in der Stadt wei­ter zu stär­ken und im All­tag zu ver­an­kern. 

Baden-Baden hat 2021 große Anstren­gun­gen zur För­de­rung des Rad­ver­kehrs unter­nom­men. Ins­be­son­dere wur­den zwei große Infra­s­truk­tur­maß­nah­men als För­der­pa­kete bei Bun­des­mi­nis­te­rien ange­mel­det. Neben dem Aus­bau der Infra­s­truk­tur wur­den beglei­tend Ver­an­stal­tun­gen wie das STADT­RA­DELN und die Cargo­bike Roads­how durch­ge­führt. Im den För­der­jah­ren 2022/2023 wird die Rad­KUL­TUR dabei unter­stüt­zen, den fort­s­chrei­ten­den soll den Aus­bau der Fahr­rad-Infra­s­truk­tur mit geziel­ter Kom­mu­ni­ka­tion und Mit­mach­ak­ti­o­nen zu flan­kie­ren​. Die Stadt mit ihren 55.500 Ein­woh­nern ist zudem bereits seit 2014 Mit­glied der Arbeits­ge­mein­schaft Fahr­rad- und Fuß­gän­ger­freund­li­cher Kom­mu­nen in Baden-Würt­tem­berg e.V.

Alexander Uhlig, Bürgermeister Baden-Baden

 Kai­ser Wil­helm II. wird das Zitat zuge­schrie­ben „Das Auto ist eine vor­über­ge­hende Erschei­nung.Ich glaube an das Pferd“.   – Viel­leicht hat er doch gar nicht so ganz unrecht, denn die Zukunft­ge­hört auf jeden Fall dem Draht­esel! -  Das Pro­gramm Rad­KUL­TUR unter­stützt die für den­Fahr­r­ad­ver­kehr Ver­ant­wort­li­chen bei der Stadt Baden-Baden opti­mal und för­dert auf die­se­Weise, das Fahr­rad als wich­ti­ges, nach­hal­ti­ges, gesund­heits­för­dern­des und freu­de­be­rei­ten­des­Ver­kehrs­mit­tel in das Bewusst­sein der Men­schen zu tra­gen. Mit den durch die Rad­KUL­TUR­un­ter­stüt­zen­den Ver­an­stal­tun­gen wol­len wir auch in Zukunft der leicht modi­fi­zier­ten Aus­sa­ge­von Kai­ser Wil­helm ein wenig mehr Gel­tung ver­schaf­fen.

Alex­an­der Uhlig Bür­ger­meis­ter Stadt Baden-Baden
leer

Baden-Baden

Radeln in der Kur­stadt: im Schwa­rz­wald, unweit der deutsch-fran­zö­si­schen Grenze, liegt Baden-Baden.

Zur Web­site


Rad­Check - Tour­nee

RadCheck

Der Boxen­stopp für’s Fahr­rad: Bei drei Rad­Checks haben die Bür­ge­rin­nen und Bür­ger in Baden-Baden die Gele­gen­heit, ihr Rad kos­ten­los von fach­kun­di­gen Mecha­ni­ke­rin­nen und Mecha­ni­kern unter die Lupe neh­men zu las­sen. Ganz egal, ob Bremse, Licht­an­lage oder ein plat­ter Rei­fen: Unsere Pro­fis prü­fen die Räder auf deren Ver­kehrs­taug­lich­keit und geben wich­tige Tipps und Tricks zur Fahr­rad­pflege. Kleine Män­gel wer­den dabei direkt vor Ort beho­ben.

Alle Ter­mine der Rad­Check-Tour­nee auf einen Blick:

  • 29.05. von 11-17 Uhr beim Mit­tel­al­ter­li­cher Win­zer­markt
  • 26.06. von 11-17 Uhr im Aumatt­sta­dion 
  • 11.09.  von 11-17 Uhr beim Hof­fest des Hei­mat- und Kul­tur­ver­eins Hau­e­neber­stein e.V.

Rad­Schnit­zel­jagd Baden-Baden

RadSchnitzeljagd

vom 24. Juli bis 09. Sep­tem­ber 2022

Mit dem Fahr­rad auf Ent­de­ckungs­tour durch die Hei­mat: In die­sem Som­mer star­tet die Rad­Schnit­zel­jagd in Baden-Baden. Sie soll dazu moti­vie­ren, neue Fahr­rad­stre­cken für den All­tag zu ent­de­cken. Als beson­de­ren Anreiz gibt es auf jeder der drei Tou­ren außer­dem ein Lösungs­wort zu fin­den. Damit kann man bei einem Gewinn­spiel tolle Fahr­rad­preise gewin­nen. 

Mehr Infor­ma­ti­o­nen


Rad­KUL­TUR-Tag mit Rad­S­tar und Rad­Check

RadSchnitzeljagd

 

Ein gan­zer Tag im Zei­chen des Fahr­rads: Beim Rad­KUL­TUR-Tag am Sonn­tag, den 26. Juni ab 11 Uhr beim Aumatt­sta­dion erwar­tete die Baden-Bade­ner ein bun­tes Pro­gramm rund ums Fahr­rad. Neben dem gemein­sa­men Radeln der Kur­stadt­tour wur­den den Besu­che­rin­nen und Besu­chern ver­schie­dene Mit­mach­sta­ti­o­nen, Ser­vice­an­ge­bote und Infor­ma­ti­ons­s­tände gebo­ten. Beim Rad-Par­cour des ADFC e.V. konn­ten die klei­nen Rad­lieb­ha­be­rIn­nen ihr Kön­nen unter Beweis stel­len und die auf­ge­stell­ten Hin­der­nisse geschickt umfah­ren. Ein bun­tes Büh­nen­pro­gramm und ein Fahr­rad­the­a­ter sowie die Suche nach dem Rad­S­tar beglei­te­ten den Akti­ons­tag.

Fahr­rad-Fans im Spot­light beim Rad­S­tar


Wer seine Lei­den­schaft für das Fahr­rad für immer fest­hal­ten möchte, ist beim Rad­S­TAR genau rich­tig. Pro­fes­si­o­nelle Foto­gra­fen der Initia­tive Rad­KUL­TUR set­zen die Radeln­den per­fekt in Szene. Egal ob Las­ten­rad, E-Bike oder Hund im Korb – wie die eigene Fahr­r­ad­lei­den­schaft am bes­ten abge­lich­tet wird, ent­schei­det ihr! Das eigene Foto kann im Anschluss kos­ten­los mit nach Hause genom­men wer­den. Wer ohne Rad zum Akti­ons­tag kommt, kann sich vor Ort ein Fahr­rad aus­lei­hen.

Im Anschluss an den Rad­KUL­TUR-Tag kürt Baden-Baden nun sei­nen Rad­S­tar: Über die Face­book-Seite der Stadt konnte bis zum 8. Juli für die Favo­ri­ten abge­stimmt wer­den. Neben dem Rad­S­tar erwar­te­ten die Teil­neh­men­den des Online-Votings auch tolle Preise: Wer neben einem „Like“ auch noch einen Kom­men­tar hin­ter­ließ, wan­derte auto­ma­tisch in den Los­topf und konnte einen von drei Stadt­mar­ke­ting-Gut­schei­nen - ein­zu­lö­sen im loka­len Ein­zel­han­del - im Wert von 25 EURO gewin­nen. Auf die Gewin­ner des Rad­S­tars war­ten eben­falls Gut­scheine für den loka­len Ein­zel­han­del: Der Rad­S­tar gewinnt einen Gut­schein von über 100 EURO. Auf die Zweit- und Dritt­plat­zier­ten war­ten Gut­scheine im Wert von 75 und 50 EURO.

Jetzt zu den Rad­S­tars!

Die Aktion wurde von der Stadt Baden-Baden in Zusam­me­n­a­r­beit mit der Initia­tive Rad­KUL­TUR des Ver­kehrs­mi­nis­te­ri­ums Baden-Würt­tem­berg kon­zi­piert und soll die Bür­ge­rIn­nen dazu moti­vie­ren, häu­fi­ger aufs Fahr­rad zu stei­gen.

Wei­tere Infos gibt es auch unter: https://www.baden-baden.de/stadt­por­trait/umwelt-natur/ver­kehr/radak­ti­o­nen/


STADT­RA­DELN

Auch in die­sem Jahr nahm Baden-Baden – über die För­de­rung hin­aus – am STADT­RA­DELN teil. Vom 19. Juni bis 9. Juli 2022 galt es, mög­lichst viele Kilo­me­ter im All­tag oder in der Frei­zeit mit dem Rad zurück­zu­le­gen. Das för­dert nicht nur die eigene Gesund­heit und Fit­ness, son­dern tut gleich­zei­tig dem Klima gut! Mit über 209.900 era­del­ten Kilo­me­tern konn­ten in den 54 Teams mehr als 32 Ton­nen CO2 im gesam­ten Akti­ons­zeit­raum ein­ge­spart wer­den. Ins­ge­samt betei­lig­ten sich 1.018 Per­so­nen am dies­jäh­ri­gen STADT­RA­DELN.

Wei­tere Infos fin­den sie auf der STADT­RA­DELN Seite oder auf der Home­page der Stadt Baden-Baden: https://www.stadt­ra­deln.de/baden-baden
https://www.baden-baden.de/stadt­por­trait/umwelt-natur/ver­kehr/stadt­ra­deln/