Rad­KUL­TUR im Ost­alb­kreis

Das Fahr­rad soll als moder­nes und umwelt­be­wuss­tes Fort­be­we­gungs­mit­tel der Zukunft zu einer kli­maf­reund­li­chen Mobi­li­tät im Ost­alb­kreis bei­tra­gen – so sieht es das Inte­grierte Kli­ma­schutz­kon­zept des Land­krei­ses aus dem Jahr 2012 vor. Zu die­sem Ziel soll auch die Zusam­me­n­a­r­beit mit der Initia­tive Rad­KUL­TUR im Jahr 2021 bei­tra­gen. Fast 1.200 Kilo­me­ter lang ist das kreis­weite Rad­we­ge­netz, das auch in den kom­men­den Jah­ren wei­ter aus­ge­baut wer­den soll.

Seit dem Jahr 2021 ist der Ost­alb­kreis Mit­glied der Arbeits­ge­mein­schaft Fahr­rad- und Fuß­gän­ger­freund­li­cher Kom­mu­nen in Baden-Würt­tem­berg e.V., seit zwei Jah­ren nimmt der Land­kreis außer­dem am STADT­RA­DELN teil. Mit Hilfe des klei­nen För­der­pa­kets der Rad­KUL­TUR sol­len nun gezielte Kom­mu­ni­ka­tion und Mit­mach­ak­ti­o­nen dazu bei­tra­gen, die Men­schen im Land­kreis zum all­täg­li­chen Radeln zu moti­vie­ren und so einen klei­nen Teil zur Mobi­li­täts­wende bei­zu­tra­gen.

leer

Ost­alb­kreis

Ambi­tion: Mobi­li­täts­wende. Der Ost­alb­kreis will mit sei­nen 42 Kom­mu­nen ein fahr­rad­freund­li­cher Land­kreis wer­den und den Anteil des Rad­ver­kehrs erhö­hen

Zur Web­site


Rad­Ge­ber 

Fahrrad auf Radweg

Nütz­li­che Infos für das all­täg­lich Rad­fah­ren im Ost­alb­kreis, kom­pakt und kurz­wei­lig auf­be­rei­tet: das ist der Rad­Ge­ber, den die Stadt zusam­men mit der Initia­tive Rad­KUL­TUR erstellt. Als über­sicht­li­ches und unter­halt­s­a­mes Nach­schla­ge­werk soll er Alt­ein­ge­ses­sene und neu Hin­zu­ge­zo­gene über das Thema Rad­ver­kehr in der Stadt infor­mie­ren und zum Rad­fah­ren im All­tag moti­vie­ren.


Rad­Ser­vice-Punkte

Badge RadService-Punkt

Mit dem Fahr­rad im All­tag unter­wegs sein ist ein­fach und fle­xi­bel. Eine Panne, etwa ein plat­ter Rei­fen, kommt da eher unge­le­gen. Damit die Fahrt mit dem Rad zukünf­tig schnell wie­der auf­ge­nom­men wer­den kann, wer­den in Koope­ra­tion mit der Initia­tive Rad­KUL­TUR vier Rad­Ser­vice-Punkte im Ost­alb­kreis instal­liert.

Die kos­ten­lo­sen Ser­vice­sta­ti­o­nen bein­hal­ten neben wich­ti­gem Werk­zeug auch eine Luft­pumpe sowie einen Sechs­kant­sch­lüs­sel. Rad­le­rin­nen und Rad­ler haben so die Mög­lich­keit, schnell und eigen­stän­dig Repa­ra­tu­ren durch­zu­füh­ren.

 Alle Rad­Ser­vice-Punkte im Ost­alb­kreis fin­den Sie hier


STADT­RA­DELN

Über die För­­de­rung hin­­aus nahm der Ost­alb­­kreis in die­­sem Jahr am STADT­­RA­­DELN teil. Vom 27. Juni bis 17. Juli 2022 galt es, mög­­lichst viele Kilo­­me­ter im All­­tag oder in der Frei­­­zeit mit dem Rad zurück­­­zu­le­­gen. Das för­­dert nicht nur die eigene Gesun­d­heit und Fit­­ness, son­­dern tut gleich­­zei­tig dem Klima gut!
4.425 Radelnde in 313 Teams tra­ten im Akti­­ons­­zeit­raum gemein­­sam in die Pedale. Zusam­­men wur­­den mehr als eine Mil­lion Fahr­rad-Kilo­­me­ter gesam­­melt und somit 157 Ton­­nen Co² ein­­ge­spart.

Wei­tere Infor­ma­ti­o­nen fin­den Sie hier: https://www.stadt­ra­deln.de/ost­alb­kreis