Rad­KUL­TUR in der Stadt Kon­stanz

Mit dem gro­ßen För­der­pa­ket will die Stadt Kon­stanz in den Jah­ren 2022/2023 die Akti­vi­tä­ten der bis­he­ri­gen För­de­rung im Jahr 2021 wei­ter inten­si­vie­ren und die Öffent­lich­keits­a­r­beit fort­lau­fend ver­tie­fen und insti­tu­ti­o­na­li­sie­ren: dazu gehö­ren die Rad­CHECKs an Kon­stan­zer Schu­len, die im ver­gan­ge­nen Jahr auf große Reso­nanz gesto­ßen sind. Außer­dem kann auf einem star­ken STADT­RA­DELN-Ergeb­nis aus dem Vor­jahr auf­ge­baut wer­den: 2021 schon haben die Kon­stan­ze­rIn­nen fast 200.000 Kilo­me­ter gesam­melt und sich damit im Ver­gleich zum Vor­jahr um 36% stei­gern kön­nen.

Stefan Bubeck, Bürgermeister Stadt Mengen

 Wir freuen uns auf wei­tere zwei Jahre mit der Rad­KUL­TUR. Wir haben bereits im ver­gan­ge­nen Jahr gese­hen, dass die Ange­bote der Rad­KUL­TUR viele Kon­stan­zer:innen und auch Tou­ris­ten dazu moti­vie­ren, durch unsere Stra­ßen zu radeln.Rad­fah­ren beginnt im Kopf. Des­we­gen neh­men wir in die­sen zwei Jah­ren ins­be­son­dere neue Rad­fah­rer:innen in den Fokus. Mit den Akti­o­nen und Infor­ma­ti­ons­kam­pa­gnen der Rad­KUL­TUR wol­len wir zei­gen, das Rad­fah­ren in der Rad­s­tadt Kon­stanz macht Spaß, spart Zeit und Geld und tut was Gutes fürs Klima.

Karl Lan­gen­stei­ner-Schön­born Bür­ger­meis­ter Stadt Kon­stanz
leer

Stadt Kon­stanz

Kon­stanz ist die größte Stadt am Boden­see, grenzt an die Schweiz und hat mit sei­ner his­to­ri­schen Innen­stadt, dem bedeut­sa­men Kon­stan­zer Kon­zil und sei­nen klei­nen, fei­nen Museen eine ein­zig­ar­tig erleb­bare Geschichte und eine sehr leben­dige Gegen­wart.

Zur Web­site


Rad­Check-Tour­nee

RC

An fol­gen­den Ter­mi­nen fin­det in Kon­stanz ein Rad­Check statt:

22.06. von 14 - 20 Uhr am Fäh­re­ha­fen Kon­stanz-Meers­burg
22.09. von 14 - 20 Uhr im Herosépark
06.12. von 15 - 21 Uhr im Herosépark

Bei dem Boxen­stopp fürs Fahr­rad neh­men fach­kun­dige Mecha­ni­ke­rin­nen und Mecha­ni­ker Fahr­rä­der der Bür­ge­rin­nen und Bür­ger genau unter die Lupe. Klei­nere Män­gel wer­den dabei direkt vor Ort beho­ben.