RadKULTUR in Böb­lin­gen

Böb­lin­gen gehört zu den Grün­dungs­mit­glie­dern der „Arbeits­­ge­­mein­­schaft Fahr­ra­d­freun­d­­li­cher Kom­mu­­nen in Baden-Wür­t­tem­­berg (AGFK-BW) e. V.“ und inve­s­tiert seit Jah­ren in den Aus­­bau der Radin­fra­struk­tur. Die Stadt enga­­giert sich zudem mit ver­­­schie­­de­­nen Aktio­­nen für den Aus­­bau einer fahr­ra­d­freun­d­­li­chen Mobi­­li­tät und för­­dert so kon­ti­­nu­ier­­lich die Freude am Rad­fah­ren.

2019 baut Böb­­lin­­gen gemein­­sam mit der Ini­tia­tive RadKULTUR die­­ses Enga­­ge­­ment im zwei­ten Jahr als RadKULTUR-Kom­mune wei­ter aus. Die geplan­ten Ver­an­­stal­tun­­gen und Ser­vice-Ange­­bote tra­­gen dazu bei, Rad­fah­ren in der Kreis­­stadt als attrak­ti­­ves Mit­tel zur Fort­be­we­gung – ob im All­­tag oder in der Frei­­zeit – wei­ter zu stär­ken.

Freuen Sie sich auf ein erleb­nis­rei­ches Pro­gramm rund ums Rad in Böb­lin­gen! 

Jah­res­pro­gramm Böb­lin­gen 2019

Mit der Ini­tia­tive RadKULTUR för­dern und stär­ken wir eine moderne und nach­hal­tige Mobi­li­tät und letzt­end­lich auch die Gesund­heit unse­rer Bür­ger­schaft. Unsere Bür­ge­rin­nen und Bür­ger kön­nen dies auch in die­sem Jahr in vie­len attrak­ti­ven Aktio­nen selbst erle­ben.

Dr. Ste­fan Belz Ober­bür­ger­meis­ter der Stadt Böb­lin­gen(Foto: Stadt Böb­lin­gen)
Wappen Böblingen

Böb­lin­gen

Am Nord­o­strand des Obe­ren Gäus gele­gen bie­tet Böb­lin­gen den per­fek­ten Aus­gangs­punkt für abwechs­lungs­rei­che Rad­tou­ren in die nähere Umge­bung.

Zur Web­site


Fahr­ra­dFIT in den Som­mer

RadCHECK

Ob lockere Schraube oder falsch ein­ge­stell­ter Sat­tel – beim kos­ten­lo­sen RadCHECK an Böb­lin­ger Schu­len kön­nen Schü­le­rin­nen und Schü­ler das eigene Fahr­rad auf Ver­kehrs­taug­lich­keit über­prü­fen las­sen. Dabei wer­den Brem­sen, Licht, Klin­gel und Rei­fen­druck kon­trol­liert und kleine Aus­bes­se­run­gen direkt vor Ort vor­ge­nom­men. Außer­dem beant­wor­ten die RadCHECK- Pro­fis Fra­gen rund ums Rad und geben Tipps zur Fahr­rad­war­tung und -pflege.


LASTENRad-Ver­leih

LASTENRad-Verleih

Der LASTENRad-Ver­leih in Böb­lin­gen soll dabei unter­stüt­zen, Trans­porte bequem und vor allem unkom­pli­ziert von A nach B zu beför­dern. Dazu stellt die Stadt Verei­nen, Unter­neh­men aber auch Bür­ge­rin­nen und Bür­gern ab Mitte des Jah­res ein Las­ten­rad zur Ver­fü­gung, das für das indi­vi­du­elle Trans­port­be­dürf­nis bes­tens aus­ge­stat­tet ist. Von den vie­len Vor­tei­len des Las­ten­rads kön­nen Sie sich dann wäh­rend der Aus­leihe selbst ein Bild machen. 
Wei­tere Infos fol­gen in Kürze.


STADTRADELN in Böb­lin­gen

STADTRADELN

Das STADTRADELN in Böb­lin­gen fin­det vom 11. Mai bis 01. Juni 2019, statt.  
In Teams gilt es, so viele Rad­ki­lo­me­ter wie mög­lich zu sam­meln. 

Den Auf­takt bil­det der Mobi­li­täts­tag am 11. Mai auf dem Elben­platz. Dort gibt es die Mög­lich­keit, sich unter ande­rem über Las­ten­rä­der zu infor­mie­ren und diese auch Probe zu fah­ren. Beim kos­ten­lo­sen RadCHECK der Ini­tia­tive RadKULTUR kön­nen Fahr­rä­der fürs STADTRADELN fit gemacht wer­den.

Zum Abschluss der Aktion STADTRADELN fin­det ein Rad­lerLUNCH auf dem Stadt­fest am 07. Juli statt, zu dem alle Teil­neh­men­den herz­lich ein­ge­la­den sind. In die­sem Rah­men wer­den die radak­tivs­ten Teams aus­ge­zeich­net. Mehr Infos zum STADTRADELN gibt es hier.


RadSTAR: "GESICHTER DER RADKULTUR" GESUCHT!

RadSTAR

Die Ini­tia­tive RadKULTUR hat Böb­lin­gens RadSTAR gesucht und gefun­den!

Wie lässt sich die Rad­­kul­tur einer gan­­zen Stadt dar­s­tel­len? Die Ant­wort in Böb­lin­gen lau­tet: Mit den frisch gewähl­ten RadSTARs Mar­cela Man­chego und Manuel Frisch, denn diese zwei setz­ten sich im Online-Voting auf der RadKULTUR-Face­book-Seite gegen die 30 ande­ren Kan­­di­­datIn­­nen durch.

Ins­­ge­­samt wur­­den über 230 Likes ver­­­ge­­ben und viele Bür­­gerIn­­nen nut­z­ten noch bis zur letz­ten Minute die Gele­­gen­heit, um ihre Favo­ri­ten zu unter­­stüt­­zen. Wahl­ent­­schei­­dend war dabei die Frage: „Wer ver­­­kör­­pert aus Ihrer Sicht die Rad­­kul­tur unse­­rer Stadt am bes­ten?“ 

Mehr zum Wett­be­werb und den Gewin­nerIn­nen fin­den Sie hier.