RadKULTUR Kirch­heim unter Teck

Mit ihrer Lage im Vor­land der mitt­le­ren Schwä­bi­schen Alb und der im Stadt­kern durch­flie­ßen­den Lau­ter bie­tet die Stadt Kirch­heim unter Teck aus­ge­zeich­nete Bedin­gun­gen für attrak­ti­ves Rad­fah­ren im All­tag und in der Frei­zeit. Bereits seit Jah­ren inves­tiert die Stadt erheb­li­che Mit­tel in den Aus­bau des Rad­ver­kehrs­net­zes, um das Rad­fah­ren vor Ort noch attrak­ti­ver zu machen. Dabei wird das ambi­tio­nierte Ziel ver­folgt, den Rad­ver­kehrs­an­teil bis 2020 von der­zeit 14 Pro­zent auf 20 Pro­zent zu erhö­hen.

Neben bau­li­chen Maß­nah­men, wie das Ver­bin­den beste­hen­der Rad­wege, das Schaf­fen von Schutz­strei­fen und den Aus­bau des Bahn­hofs als Mobi­li­täts­dreh­scheibe, trägt auch das große ehren­amt­li­che Enga­ge­ment der Bür­ge­rin­nen und Bür­ger dazu bei, das Klima für Rad­fah­re­rin­nen und Rad­fah­rer deut­lich zu ver­bes­sern. Mit der Ini­tia­tive RadKULTUR erfährt das Thema in die­sem und im nächs­ten Jahr eine beson­ders große Auf­merk­sam­keit mit zahl­rei­chen Ver­an­stal­tun­gen rund um alle Aspekte des Rad­fah­rens. Kirch­heim unter Teck ist Grün­dungs­mit­glied der Arbeits­ge­mein­schaft Fahr­rad­freund­li­cher Kom­mu­nen in Baden-Würt­tem­berg (AGFK-BW) e. V.

In Kirch­heim erwar­ten Sie span­nende Ver­an­stal­tun­gen und Mit­mach-Aktionen. Das Jah­res­pro­gramm 2017 hilft Ihnen dabei, alle Aktio­nen im Über­blick zu behal­ten.

Kirchheimer Oberbürgermeisterin Matt-Heideckers

Gemein­sam mit den Bür­ge­rin­nen und Bür­gern von Kirch­heim, enga­gier­ten Ehren­amt­li­chen und der Ini­tia­tive RadKULTUR wol­len wir unsere Stadt Schritt für Schritt zu einem Vor­bild in Sachen leben­dige Rad­kul­tur machen.

Ange­lika Matt-Heidecker Oberbürgermeisterin, Kirch­heim unter Teck
Wappen Kirchheim unter Teck

Kirch­heim unter Teck

Als Stadt der kur­zen Wege bie­tet Kirch­heim unter Teck ideale Voraus­set­zun­gen für das Rad­fah­ren im All­tag und in der Frei­zeit. 

Zur Web­site


RADFAHREN UND SOZIALE TEILHABE IN KIRCHHEIM

Fahrradtrinkflaschen in den sich Teilnehmer der MidnightRIDE spiegeln

Rad­fah­ren und soziale Teil­habe, wie passt das zusam­men und was pas­siert bei uns in Kirch­heim unter Teck, um Men­schen einen Zugang zum Rad­fah­ren und damit zu mehr All­tags­mo­bi­li­tät zu ermög­li­chen? Diese Fra­gen ste­hen beim Forum "Zusam­men­hal­ten - gemein­sam radeln" im Mit­tel­punkt.

Mit der Akti­ons­ge­mein­schaft unter­stüt­zen die Stadt Kirch­heim unter Teck und die Ini­tia­tive RadKULTUR Kirch­hei­mer Fahr­rad-Projekte, die sich mit viel Enga­ge­ment für mehr soziale Teil­habe in unse­rer Stadt ein­set­zen.

Sie hät­ten gerne mehr Infor­ma­tio­nen zu den Pro­jek­ten und Ver­an­stal­tun­gen rund um das Thema soziale Teil­habe, die über das Jahr in Kirch­heim statt­fin­den? Dann kli­cken Sie ein­fach auf den unten ste­hen­den But­ton und erfah­ren Sie mehr!

Soziale Teil­habe in Kirch­heim


RADSERVICE IM ALLTAG: Pan­nen­hilfe für Fahr­rä­der in Kirch­heim unter Teck

Badge RadSERVICE-Punkt

Bald haben Sie, die Rad­le­rin­nen und Rad­ler in Kirch­heim, unab­hän­gig von Uhr­zeit oder Wochen­tag, unter­wegs die Mög­lich­keit, klei­nere Repa­ra­tu­ren an Ihren Rädern selbst vor­zu­neh­men. Denn gemein­sam mit der Ini­tia­tive RadKULTUR des Ver­kehrs­mi­nis­te­ri­ums Baden-Würt­tem­berg rich­tet die Stadt an fünf Anlauf­stel­len im Stadt­ge­biet RadSERVICE-Punkte ein. Dort fin­den sich dann frei zugäng­li­che Sta­tio­nen, die neben einer Luft­pumpe für alle gän­gi­gen Ven­tile auch alle Werk­zeuge für klei­nere Repa­ra­tu­ren bein­hal­ten.


Hier gibt es das Jahresprogramm
von Kirchheim unter Teck

Download (1.3 MB)