Rad­KUL­TUR in der Lan­des­haupt­stadt Stutt­gart

Als Grün­dungs­mit­glied der „Arbeits­ge­mein­schaft Fahr­rad- und Fuß­gän­ger­freund­li­cher Kom­mu­nen in Baden-Würt­tem­berg e.V.“ (AGFK-BW) för­dert die Lan­des­haupt­stadt den Rad­ver­kehr als selbst­ver­ständ­li­chen Teil einer moder­nen und kli­maf­reund­li­chen Mobi­li­tät. Oberste Pri­o­ri­tät hat dabei das Bereit­stel­len einer fahr­rad­ge­rech­ten Infra­s­truk­tur und das Eta­blie­ren einer in der Bevöl­ke­rung fest ver­an­ker­ten Fahr­rad- und Stadt­kul­tur, die vom Mit­ein­an­der der Ver­kehrs­teil­neh­mer lebt.

2018 war Stutt­gart bereits kleine Rad­KUL­TUR-Kom­mune (Jah­res­rü­ck­blick 2018). In den Jah­ren 2020 und 2021 wird die Lan­des­haupt­stadt im Rah­men eines gro­ßen För­der­pa­kets erneut bei der Umset­zung von Mit­mach-, Ser­vice- und Infor­ma­ti­ons­an­ge­bo­ten rund ums Fahr­rad unter­stützt. Das Ziel: Noch mehr Men­schen für das Fahr­rad­fah­ren im Kes­sel begeis­tern.

Freuen Sie sich auf ein span­nen­des Rad­KUL­TUR-Pro­gramm in Stutt­gart! Wir hal­ten Sie hier auf dem Lau­fen­den.

Das Fahr­rad ist aus einer sym­pa­thi­schen und inno­va­ti­ven Stadt wie Stutt­gart nicht weg­zu­den­ken. Gemein­sam mit der Initia­tive Rad­KUL­TUR set­zen wir 2020/21 wie­der Impulse für eine fahr­rad­freund­li­che Stadt­kul­tur.

Peter Pät­zold Bür­ger­meis­ter Stadt Stutt­gart Bild: Leif Piechow­ski/Stadt Stutt­gart
Wappen Stuttgart

Stutt­gart

Die Haupt­stadt Baden-Würt­tem­bergs bie­tet ein abwechs­lungs­rei­ches Stre­cken­netz, das kon­ti­nu­ier­lich aus­ge­baut wird. Vor allem Pend­le­rin­nen und Pend­ler kön­nen hier auf kur­zen Stre­cken fle­xi­bel und schnell mit dem Rad mobil sein.

Zur Web­site



Rad­SER­VICE im Schul-All­tag: Pan­nen­hilfe für Fahr­rä­der in Stutt­gart

Badge RadSERVICE-Punkt

Schü­le­rin­nen und Schü­ler, die mit dem Rad in Stutt­gart zur Schule fah­ren, haben nun die Mög­lich­keit, klei­nere Repa­ra­tu­ren an Ihren Rädern selbst vor­zu­neh­men. Denn gemein­sam mit der Initia­tive Rad­KUL­TUR rich­tete die Stadt an zehn Anlauf­stel­len Rad­SER­VICE-Punkte in der Nähe von Schu­len ein. Dort fin­den sich dann frei zugäng­li­che Sta­ti­o­nen, die neben einer Luft­pumpe für alle gän­gi­gen Ven­tile auch Werk­zeuge für klei­nere Repa­ra­tu­ren bereit­hal­ten.