Rad­KUL­TUR in Wald­kirch

Die Stadt Wald­kirch im Breis­gau macht sich stark fürs Klima: Seit Ende der 1990er Jahre ist die Nach­hal­tig­keit Teil des städ­ti­schen Leit­bilds. Im Jahr 2014 wurde sie noch ein­mal her­vor­ge­ho­ben und 2020 schließ­lich in einem Kli­ma­schutz­kon­zept ver­an­kert. Immer betei­ligt sind die knapp 22.000 Men­schen, die in Wald­kirch leben. Vor sechs Jah­ren grün­de­ten sie gemein­sam mit der Stad einen Kli­ma­schutz­a­r­beit­kreis, der den Pro­zess beglei­tet.

Eine nach­hal­tige und zeit­ge­mäße Mobi­li­tät ist zen­tra­ler Bestand­teil des Kli­ma­schut­zes. Daher setzt Wald­kirch beim Kli­ma­schutz auch aufs Rad: Mit eige­nen Akti­o­nen wie der „Tour de Wald­kirch“, Infra­s­truk­tur­pro­jek­ten wie Radab­stell­plät­zen am Haupt­bahn­hof und der Teil­nahme am STADT­RA­DELN schafft die Stadt die rich­ti­gen Rah­men­be­din­gun­gen, um die Men­schen in Wald­kirch für das Fahr­rad als Ver­kehrs­mit­tel zu begeis­tern. Im Rah­men des klei­nen För­der­pa­kets wird die Initia­tive Rad­KUL­TUR die Große Kreiss­tadt im Jahr 2022 dabei unter­stüt­zen.

leer

Wald­kirch

Mit dem Rad durch das Elz­tal: Der Luft­kur­ort Wald­kirch bie­tet im All­tag wie in der Frei­zeit ide­ale Bedin­gun­gen für Fahr­rad-Fans.

Zur Web­site


Rad­Check am 3. Mai 

RadCheck

Am 03. Mai 2022 fin­det in Wald­kirch ein Rad­Check statt. Bei dem Boxen­stopp fürs Fahr­rad neh­men fach­kun­dige Mecha­ni­ke­rin­nen und Mecha­ni­ker Fahr­rä­der der Bür­ge­rin­nen und Bür­ger genau unter die Lupe. Klei­nere Män­gel wer­den dabei direkt vor Ort beho­ben.