STADT­RA­DELN IN 
BADEN-WÜRT­TEM­BERG

In Baden-Wür­t­tem­­berg haben beim STADT­RA­DELN 2019 über 54.000 Rad­fah­re­rin­­nen und Rad­fah­­rer aus 213 Kom­mu­­nen ins­­ge­­samt über 11,7 Mil­­lio­­nen Rad­ki­lo­­me­ter gesam­­melt. Das ist ein tol­­ler Erfolg und wie­der weit mehr als im Jahr zuvor. Neh­men Sie auch 2020 wie­der mit Ihrer Kom­mune an der Aktion teil oder stei­gen Sie 2020 erst­ma­lig ein.

Wich­ti­ger Hin­weis:
Auf Grund der Corona-Pan­de­mie wurde der Zeit­raum für das STADT­RA­DELN 2020 um einen Monat ver­län­gert. Das bedeu­tet: Sie kön­­nen die Aktion die­­ses Jahr bis ein­schließ­­lich Ende Okto­­ber durch­­­füh­ren. Mit einer Ver­schie­bung des STADT­RA­DELN-Zeit­raums in den Som­mer oder Herbst gewin­nen Sie Zeit für die Bewer­bung und Umset­zung der Aktion. Nut­­zen Sie diese Mög­­lich­keit und set­­zen Sie ins­be­son­dere in die­sen Zei­ten ein Zei­chen für ein gemein­sa­mes Ziel: nach­ha­l­tige und gesunde Mobi­­li­tät. Denn Rad­le­rin­­nen und Rad­­ler hal­ten ganz natür­­lich einen siche­ren Abstand zu ande­ren Per­­so­­nen – und – wer in die Pedale tritt, wird für seine Gesun­d­heit aktiv und schützt dabei das Klima.

FÖR­DE­RUNG DER TEIL­NAH­ME­GE­BÜHR

Im Rah­men der Initia­tive Rad­KUL­TUR för­dert das Minis­te­rium für Ver­kehr auch 2020 wie­der die Teil­nahme der Kom­mu­nen am STADT­RA­DELN. Details zu den För­der­be­din­gun­gen ent­neh­men Sie dem auf die­ser Seite ver­link­ten Doku­ment. 

Bei Rück­fra­gen wen­den Sie sich gerne an die Ser­vice­stelle STADT­RA­DELN BW der Initia­tive Rad­KUL­TUR: 
stadt­ra­deln@rad­kul­tur-bw.de
062 518 26 32 99  

Daten für die Rad­ver­kehrs­pla­nung

Die beim STADT­RA­DELN per App auf­ge­zeich­ne­ten Fahr­ten wer­den im For­schungs­pro­jekt MOVE­BIS von der TU Dres­den auf­be­rei­tet, anony­mi­siert und ansch­lie­ßend allen am STADT­RA­DELN teil­neh­men­den Kom­mu­nen für die Rad­ver­kehrs­pla­nung zu Ver­fü­gung gestellt. Durch die Ana­lyse und Auf­be­rei­tung der Daten ermög­licht das Pro­jekt den Kom­mu­nen, die Pla­nung ihrer Rad­ver­kehrs­in­fra­s­truk­tur zu ver­bes­sern. Mehr Infor­ma­ti­o­nen unter www.move­bis.org.

Kom­mu­ni­ka­ti­ons­ma­te­ri­a­lien

Zur Bekannt­ma­chung der Aktion fin­den Sie im Wiki unter www.stadt­ra­deln-wiki.rad­kul­tur-bw.de/ nütz­li­che Vor­la­gen und Tipps, um mög­lichst viele Bür­ge­rin­nen und Bür­ger zu errei­chen und zur Teil­nahme zu moti­vie­ren. Neben Vor­la­gen für Pres­se­mit­tei­lun­gen, Pos­ting­tex­ten und sog. Sha­rea­bles für Social Media sowie redak­ti­o­nel­len Bau­stei­nen für Ihren Newslet­ter oder Ihre Web­site wurde der Rad­KUL­TUR-Desi­g­ner ent­wi­ckelt. Im Hand­um­dre­hen gestal­ten Sie damit ein indi­vi­du­a­li­sier­tes Pla­kat für Ihre Kom­mune.


Gewin­ner und Ran­king in
Baden-Würt­tem­berg 2019

Neben der Vor­bild-Wir­kung erhält das Kom­mu­nal­pa­r­la­ment mit den meis­ten Fahr­rad-Kilo­me­tern drei Rad­SER­VICE-Sta­ti­o­nen im Wert von je 1.249,00€ als blei­ben­des Zei­chen für die Rad­kul­tur in der Kom­mune.

Wir machen den Ver­gleich: Wie haben die baden-würt­tem­ber­gi­schen Kom­mu­nen im Ver­gleich zu allen ande­ren abge­schnit­ten?
In den "klei­ne­ren" Kom­mu­nen sind wir schon sehr gut ver­tre­ten. Bei den "grö­ße­ren" Kom­mu­nen ist defi­ni­tiv noch Luft nach oben. 


Gute Gründe fürs STADT­RA­DELN
 

Kli­ma­schutz Modal Split ver­än­dern und Kli­ma­schutz-Ziele ein­hal­ten.

Mit der Teil­nahme am STADT­RA­DELN ver­mei­den Sie ganz kon­kret CO2-Emis­si­o­nen. Die regel­mä­ßige Teil­nahme unter­stützt dar­über hin­aus lang­fris­tig eine Ver­än­de­rung des Mobi­li­täts­ver­hal­tens und leis­tet damit einen akti­ven Bei­trag zu den Kli­ma­schutz-Zie­len Ihrer Kom­mune.

Infra­s­truk­tur Mit der Mel­de­platt­form RADar! wert­volle Daten sam­meln.

Die im Rah­men des STADT­RA­DELNs kos­ten­freie Mel­de­platt­form RADar! bie­tet die Mög­lich­keit, das Wis­sen ihrer Bür­ge­rIn­nen für die Pla­nung von Infra­s­truk­tur­maß­nah­men zu nut­zen, den Dia­log mit ihnen zu stär­ken und so gemein­schaft­lich den Rad­ver­kehr vor Ort zu för­dern. 

https://www.stadt­ra­deln.de/radar/

Bür­ger­kom­mu­ni­ka­tion
Kom­mu­na­les Bewusst­sein stär­ken.

STADT­RA­DELN stärkt durch sei­nen Team­cha­rak­ter das Wir-Gefühl in Ihrer Kom­mune. Außer­dem bie­tet es der Stadt­spitze eine image­träch­tige Platt­form, um sich gegen­über der Bür­ger­schaft als Vor­bild zu enga­gie­ren.

Stadt­mar­ke­ting Das gute Image des Rad­fah­rens nut­zen.

Rad­fah­ren wird immer belieb­ter. Kom­mu­nen mit hohem Rad­ver­kehrs­an­teil gel­ten als modern und lebens­wert. Posi­tio­nie­ren Sie sich mit dem STADT­RA­DELN als fahr­rad­freund­li­che Kom­mune und pro­fi­tie­ren Sie vom posi­ti­ven Image des Rad­fah­rens.


Stim­men aus den Kom­mu­nen

Gün­ter Rie­mer  Ers­ter Bür­ger­meis­ter der Kreiss­tadt Kirch­heim unter Teck

Mit der Teil­nahme am STADT­RA­DELN konn­ten wir in Kirch­heim unter Teck in zwei Jah­ren hin­ter­ein­an­der auf das Thema Rad-fah­ren auf­merk­sam machen! Durch den lei­den­schaft­li­chen Ein­satz der unter­schied­lichs­ten Teams ent­stand mehr als ein sport­li­ches Wett­strei­ten um die meis­ten Kilo­me­ter, denn Rad­fah­ren in Kirch­heim wurde drei Wochen lang zum Stadt­ge­spräch!

Michael Groß Pro­jekt­lei­ter Ener­gie & Klima im Land­kreis Heil­bronn

Nach­hal­tige Mobi­li­tät ist für uns im Land­kreis Heil­bronn ein wich­ti­ges Thema – das möch­ten wir auch erleb-bar machen. Des­halb enga­gie­ren wir uns als Rad­KUL­TUR-Kom­mune und neh­men am STADT­RA­DELN teil. 1800 Rad­le­rin­nen und Rad­ler, 105 Teams und 410.142 Rad-Kilo­me­ter in nur 21 Tagen – das war unsere Bilanz beim STADT­RA­DELN 2017. Ich freue mich, dass so viele Men­schen hier im Land­kreis in die Pedale getre­ten sind und sich mit uns für eine nach­hal­tige Mobi­li­täts­kul­tur stark machen.

Julia Gürth
Kli­ma­schutz­ma­na­ge­rin der Stadt Ost­fil­dern

Knapp 530 Rad­be­geis­terte schwan­gen sich beim STADT­RA­DELN 2017 in den Sat­tel, um ver­stärkt auf mehr Rad­ver­kehr und Kli­ma­schutz auf­merk­sam zu machen. STADT­RA­DELN ist nicht nur Kilo­me­ter sam­meln, son­dern vor allem Spaß am Rad­fah­ren haben, in Gemein­schaft radeln und den Som­mer mit dem Rad geni­e­ßen. Für mich als Koor­di­na­to­rin hielt sich der Auf­wand dank der tol­len Kom­mu­ni­ka­ti­ons­vor­la­gen der Initia­tive Rad­KUL­TUR in Gren­zen.

Mari­etta Wort­mann Amt für Stadt­pla­nung und Stadt­er­neu­e­rung
Lan­des­haupt­stadt Stutt­gart 

STADT­RA­DELN war für uns in Stutt­gart eine tolle Sache. Auch wenn das Wet­ter nicht immer freund­lich war, haben sich doch viele Rad­fah­re­rin­nen und Rad­fah­rer für Stutt­gart und den Kli­ma­schutz aufs Rad geschwun­gen und ein Zei­chen gesetzt.


Gewin­ner und Ran­king in
Baden-Würt­tem­berg 2018

Neben der Vor­bild-Wir­kung erhält das Kom­mu­nal­pa­r­la­ment mit den meis­ten Fahr­rad-Kilo­me­tern fünf Rad­SER­VICE-Sta­ti­o­nen im Wert von je 500,00€ als blei­ben­des Zei­chen für die Rad­kul­tur in der Kom­mune.


Die Gewin­ner in Baden-Würt­tem­berg 2017


Gewin­ner bun­des­weit bei der Prä­mie­rungs­ver­an­stal­tung 2017 am 14. Novem­ber im Haus der Archi­tek­ten in Stutt­gart

Aus­zeich­nung der Rad­PEND­LER BW Teams

Prä­mie­rungs­ver­an­stal­tung in der Rad­KUL­TUR-Kom­mune Bad Säckin­gen

 Prä­mie­rungs­ver­an­stal­tung in der Rad­KUL­TUR-Kom­mune Ost­fil­dern

Prä­mie­rungs­ver­an­stal­tung in der Rad­KUL­TUR-Kom­mune Land­kreis Heil­bronn

oben: Prä­mie­rungs­ver­an­stal­tung in der Rad­KUL­TUR-Kom­mune Ravens­burg
unten: Prä­mie­rungs­ver­an­stal­tung in der Rad­KUL­TUR-Kom­mune Kirch­heim unter Teck


Was ist STADT­RA­DELN?

STADTRADELN - Eine Kampagne des Klimabündnis

Kli­­ma­­schutz und die För­­de­rung des Rad­­ver­­kehrs: Das sind die Ziele der Kam­pa­gne STADT­RA­DELN. Orga­­ni­­siert wird das STADT­RA­DELN vom Klima-Bünd­nis, mit über 1.700 Mit­­glie­­dern in 27 Län­­dern Euro­pas das größte kom­mu­nale Netz­­werk, das sich für den Schutz des Welt­k­li­­mas ein­­setzt. Beim STADT­RA­DELN kön­­nen sich Kom­mu­­nen (z. B. Städte, Gemein­­den, Lan­d­­kreise / Regio­­nen) an 21 zusam­­men­hän­­gen­­den Tagen, die im Zeit­raum zwi­­schen dem 1. Mai und dem 30. Sep­tem­­ber frei wähl­­bar sind, an dem Wet­t­­be­werb betei­­li­­gen. Gesucht wer­­den Deut­sch­­lands fahr­ra­d­freun­d­­lichste Kom­mu­na­l­pa­r­la­­mente und Kom­mu­­nen sowie die Teams, die im Akti­­ons­­zeit­raum die meis­ten Kilo­­me­ter erra­­deln. Jedes Jahr wächst die Teil­­neh­­mer­­zahl. So konn­ten im Jubi­lä­ums­jahr des Fahr­rads 2017 über 41 Mio. km erra­­delt und fast 6.000t CO2 ver­­­mie­­den wer­­den.

Teil­neh­mende STADT­RA­DELN-Kom­mu­nen 2019