Menü
RadKULTUR vor Ort
RadKULTUR Baden-Württemberg Logo RadKultur

Jahresrückblick RadKULTUR 2013 in Heidelberg

Heidelberg zählt zu den fahrradfreundlichen Städten in Baden-Württemberg: 120 Kilometer umfasst das bestehende Radwegenetz. Und es wird viel befahren: Mit 30 Prozent ist das Fahrrad in Heidelberg innerstädtisch das am häufigsten genutzte Verkehrsmittel. Die Stadt Heidelberg ist Gründungsmitglied der Arbeitsgemeinschaft Fahrradfreundlicher Kommunen in Baden-Württemberg e. V. (AGFK-BW).

Der Rückblick zeigt die Projekte und Aktionen zum Thema Rad, die Heidelberg seit 2013 ins Rollen gebracht hat. 

Video zum RadKULTURTAG in Heidelberg

RadKULTUR Heidelberg 2013

RadKULTURTAG am 15. März 2013 in Heidelberg

Beim ersten RadKULTURTAG in Heidelberg gab Gisela Splett, Staatssekretärin im Ministerium für Verkehr Baden-Württemberg, den Startschuss für die Initiative RadKULTUR in Heidelberg. Mit der Übergabe der Urkunde „RadKULTUR-Kommune  Heidelberg“ an den Ersten Bürgermeister Bernd Stadel startete eine ganze Reihe von Veranstaltungen rund ums Rad in Heidelberg.

Neben einem ADFC-Sicherheitsparcours und einer Helmberatung für Kinder wurden auch kostenlose Testfahrten mit Pedelecs und Lastenrädern sowie die Fahrradcodierung der Polizei angeboten. Wer sein eigenes Rad mitbrachte, konnte dieses gleich fit für den Frühling machen: Beim RadCHECK der Initiative RadKULTUR wurden Fahrräder vor Ort kostenlos auf ihre Verkehrssicherheit überprüft und kleinere Reparaturen direkt durchgeführt. 

Fahrradhelm-Beratung der ADFC, die auf dem RadKULTURTAG angeboten wurde
Übergabe der Urkunde „Modellkommune Heidelberg“ an den Ersten Bürgermeister Bernd Stadel
Darbietung auf dem Fahrrad
Menschen an den Ständen beim RadKULTUR Tag in Heidelberg

Impressionen vom RadKULTUR-Tag in Heidelberg

Setz Dir ein RadDENKMAL

Beim Fotowettbewerb „Setz dir ein RadDENKMAL“ bekamen Radlerinnen und Radler die Möglichkeit, sich gemeinsam mit ihren Fahrrädern bei einem professionellen Fotoshooting in Szene zu setzen. Neben einer besonders kreativen Bildidee, ging es außerdem darum, einen passenden Slogan zum Bild zu finden.

Anschließend wurde über das beste Bild abgestimmt. Über den 1. Platz und den Titel der „RadFÜRSTIN“ bzw. des „RadFÜRSTEN“ freuten sich Charlotte Kammeyer und Benedikt Jammers. Die Siegerehrung nahmen Heidelbergs Erster Bürgermeister Bernd Stadel, Edgar Neumann, Leiter der Pressestelle des Ministeriums für Verkehr Baden-Württemberg, und Rosa Reinisch vom ADFC Rhein-Neckar vor. Gewinnerin und Gewinner durften sich über jeweils 1.500 Euro freuen.

Teilnehmer des Fotowettbewerbs "Setz dir ein RadDENKMAL"
Teilnehmer des Fotowettbewerbs "Setz dir ein RadDENKMAL"
Teilnehmer des Fotowettbewerbs "Setz dir ein RadDENKMAL"
Kür der RadFÜRSTIN und des RadFÜRSTEN 2013 in Heidelberg
Teilnehmer des Fotowettbewerbs "Setz dir ein RadDENKMAL"
Teilnehmer des Fotowettbewerbs "Setz dir ein RadDENKMAL"
Teilnehmer des Fotowettbewerbs "Setz dir ein RadDENKMAL"
Heidelberg setzt Dir ein RadDENKMAL - Casting

Impressionen des Fotowettbewerbs: „Setz dir ein RadDENKMAL“