RadKULTUR in Sin­gen (Hohent­wiel)

Bereits 2010 legte Sin­gen mit sei­nem Bei­tritt zur „Arbeits­ge­mein­schaft Fahr­rad­freund­li­cher Kom­mu­nen in Baden-Würt­tem­berg (AGFK-BW) e.V.“ den Grund­stein für eine fahr­rad­freund­li­che Mobi­li­täts­kul­tur. Gemein­sam mit der Ini­tia­tive RadKULTUR und den Bür­ge­rin­nen und Bür­gern wurde in den ver­gan­ge­nen zwei Jah­ren die Freude am Rad­fah­ren in Sin­gen erleb­bar. Anknüp­fend an die­sen Erfolg setzt die große Kreis­stadt 2019 noch einen drauf: Zahl­rei­che Ver­an­stal­tun­gen und Ser­vice-Ange­bote sor­gen auch in die­sem Jahr wie­der für groß­ar­tige Erleb­nisse im Sat­tel. 

Freuen Sie sich auf ein bun­tes Pro­gramm rund ums Rad in Sin­gen! 

Das Jah­res­pro­gramm 2019 mit allen Ter­mi­nen und Ver­an­stal­tun­gen in und um Sin­gen fin­den Sie hier.

Ich lade alle Bür­ge­rin­nen und Bür­ger dazu ein, im All­tag aufs Rad zu stei­gen, man schont die Umwelt, nimmt die Umge­bung viel bewus­s­ter wahr und tut auch noch was für seine Gesund­heit.

Bernd Häus­ler Ober­bür­ger­meis­ter der Stadt Sin­gen (Foto: Pres­se­stelle Sin­gen)
Wappen Singen (Hohentwiel)

Sin­gen (Hohent­wiel)

Inmit­ten des weit­hin unbe­rühr­ten Hegau mit sei­ner ein­zig­ar­ti­gen Vulk­an­land­schaft im Kegel­ber­g­land liegt die Stadt Sin­gen. Die am Fuße der Fes­tung Hohent­wiel gele­gene Stadt bie­tet Rad­be­geis­ter­ten viele Gründe, die Stadt und ihre Umge­bung im Fahr­rad­sattel zu erkun­den.

Zur Web­site


Auf die Räder, fer­tig, los!

Eine Fahrradfelge in der sich eine Familie bei der RadSCHNITZELJAGD spiegeln

Sin­gen im Fahr­rad­sat­tel (neu) ent­de­cken – dazu laden am 5. Mai die Stadt Sin­gen und die Ini­tia­tive RadKULTUR ein. Neben der schö­nen, etwa drei­zehn Kilo­me­ter lan­gen Route war­tet auf die Rad­le­rin­nen und Rad­ler ein bun­tes Fahr­rad­pro­gramm mit Infor­ma­ti­ons­stän­den und span­nen­den Aktio­nen. 

Mitra­deln lohnt sich, denn unter allen Teil­neh­men­den wer­den tolle Sach­preise ver­lost!

Start der RadSCHNITZELJAGD ist das Sin­ge­ner Rat­haus: Am Stand der Ini­tia­tive RadKULTUR kön­nen sich Besu­che­rin­nen und Besu­cher von der Freude am Fahr­rad­fah­ren anste­cken las­sen und sich den ers­ten Stem­pel abho­len. 

Wer das eigene Fahr­rad vor Tou­ren­start noch ein­mal durch­che­cken las­sen will, hat dazu beim kos­ten­lo­sen RadCHECK die Gele­gen­heit.
Dann heißt es: Los­ra­deln! Alle Teil­neh­me­rin­nen und Teil­neh­mer kön­nen die Start­zeit belie­big wäh­len, denn bis 15 Uhr kann fle­xi­bel gera­delt wer­den.

  • 11:00 Uhr: Start­schuss der RadSCHNITZELJAGD und RadCHECK
  • 14:00 Uhr: letzt­mög­li­cher Start
  • bis 15:00 Uhr: Abgabe der Kar­ten am RadKULTUR-Stand

 

 


Fahr­ra­dFIT in den Som­mer

RadCHECK

Ob lockere Schraube oder falsch ein­ge­stell­ter Sat­tel – beim kos­ten­lo­sen RadCHECK an Sin­ge­ner Schu­len kön­nen Schü­le­rin­nen und Schü­ler das eigene Fahr­rad auf Ver­kehrs­taug­lich­keit über­prü­fen las­sen. Dabei wer­den Brem­sen, Licht, Klin­gel und Rei­fen­druck kon­trol­liert und kleine Aus­bes­se­run­gen direkt vor Ort vor­ge­nom­men. Außer­dem beant­wor­ten die RadCHECK- Pro­fis Fra­gen rund ums Rad und geben Tipps zur Fahr­rad­war­tung und -pflege.


RadSERVICE im All­tag: In Sin­gen bleibt kein Rad mehr lie­gen

Mit dem Fahr­rad im All­tag unter­wegs sein ist ein­fach und fle­xi­bel.
Eine Panne, etwa ein plat­ter Rei­fen, kommt da meist unge­le­gen, ins­be­son­dere, wenn das pas­sende Werk­zeug zuhause liegt. Sze­na­rien wie die­sen beugt die Stadt Sin­gen mit den RadSERVICE-Punk­ten vor.

An ver­schie­de­nen Anlauf­stel­len im Stadt­ge­biet wur­den dafür fünf Repa­ra­tur-Sta­tio­nen instal­liert. Diese bein­hal­ten neben einer Luft­pumpe für alle gän­gi­gen Ven­tile auch wich­ti­ges Werk­zeug wie einen Sechs­kant­schlüs­sel. Fahr­rad­fah­re­rin­nen und Fahr­rad­fah­rer haben so die Mög­lich­keit, kurz­fris­tige Repa­ra­tu­ren schnell und eigen­stän­dig durch­zu­füh­ren.

Ergän­zend zu den vor­han­de­nen Sta­tio­nen, die die Stadt in Koope­ra­tion mit der Ini­tia­tive RadKULTUR auf­ge­stellt hat, kom­men 2018 zehn wei­tere Sta­tio­nen hinzu. 

Mehr zu den RadSERVICE-Punk­ten in Sin­gen erfah­ren Sie auf der Web­site der Stadt.


RadSTAR: "GESICHTER DER RADKULTUR" GESUCHT!

RadSTAR

Die Ini­tia­tive RadKULTUR hat Sin­gens RadSTAR gesucht und gefun­den!

Wie lässt sich die Rad­kul­tur einer gan­zen Stadt dar­stel­len? Die Ant­wort in Sin­gen lau­tet: Mit dem frisch gewähl­ten RadSTARs Tobias und Leo­nas Ban­gert, denn sie setz­ten sich im Online-Voting auf der Face­book­seite der Stadt Sin­gen gegen die 35 ande­ren Kan­di­datIn­nen durch.

Ins­ge­samt wur­den über 350 Likes ver­ge­ben und viele Bür­gerIn­nen nut­zen noch bis zur letz­ten Minute die Gele­gen­heit, um ihre Favo­ri­ten zu unter­stüt­zen. Wahl­ent­schei­dend war dabei die Frage: „Wer ver­kör­pert aus Ihrer Sicht die Rad­kul­tur unse­rer Stadt am bes­ten?“ 

Mehr zum Wett­be­werb und den Gewin­nerIn­nen fin­den Sie auf fol­gen­den Sei­ten:

Zu den Gewin­nern

Zur Bil­derGa­le­rie