Eine Frau sitzt hinter einem Fahrrad

RadREKORD-TAG Gemeinsam auf Rekordjagd gehen

· Themengebiete: Kirchheim unter Teck, Aktionen und Events

Mit dem RadREKORD-TAG am 23.07.2016 setz­ten Bür­ge­rin­nen und Bür­ger zusam­men mit der Stadt und der Ini­tia­tive RadKULTUR nach dem erfolg­rei­chen Stadt­ra­deln mit 361 akti­ven Rad­le­rin­nen und Rad­lern sowie mit 74.805 gera­del­ten Kilo­me­tern ein wei­te­res star­kes Zei­chen für eine posi­tive Rad­kul­tur in Kirch­heim unter Teck.

An vier Stand­orten star­tete schon um 8 Uhr mit der Zäh­lung aller Fahr­rä­der inner­halb des Alleen­rings der große Rekord­ver­such. Refe­renz­zahl und Ziel waren 2222 Fahr­rä­der, denn so viele Park­plätze gibt es in der Kirch­hei­mer Innen­stadt. Ver­bun­den mit dem Zähl-“Hen­kel” war ein Gut­schein für ein klei­nes Rad­ler-Früh­stück auf dem Schloss­platz.

Dort fand unter ande­rem die Prä­mie­rung der aktivs­ten Stadt­ra­del-Teams statt. Ab 10 Uhr fan­den sich dann über 400 Per­so­nen ein, um gemein­sam bei Live-Musik der Band Swin­go­logy zu früh­stücken. Mit dabei, einer der bei­den Kirch­hei­mer RadSTARs, Bür­ger­meis­ter Gün­ter Rie­mer.

Bür­ger­meis­ter Rie­mer zeigte sich sehr zufrie­den mit dem Ergeb­nis des drei­wö­chi­gen Stadt­ra­delns und dankte allen Betei­lig­ten für ihr Enga­ge­ment für eine starke Rad­kul­tur in Kirch­heim unter Teck. Gemein­sam mit Sascha Mohnke, Kli­ma­schutz­ma­na­ger der Stadt und Koor­di­na­tor des Stadt­ra­delns, zeich­nete Bür­ger­meis­ter Rie­mer die aktivs­ten Stadt­ra­del-Teams aus. Anläss­lich der Prä­mie­rung sagte er: „Ich gra­tu­liere den Stadt­ra­del-Gewin­nern herz­lich zu ihrer beein­dru­cken­den Leis­tung und wün­sche mir, dass jeder Kirch­hei­mer Stadt­rad­ler für kom­men­des Jahr min­des­tens ein wei­te­res Team­mit­glied mobi­li­siert und wir 2017 mit einer noch grö­ße­ren Anzahl antre­ten kön­nen.“

Die Kate­go­rien und Gewin­ner im Über­blick

• Radak­tivs­tes Team (meiste Km pro Mit­glied): Team Sifi­r­ad­ler mit 480 km / Mit­glied.
• Rad­t­eam mit dem bes­ten Gesam­t­er­geb­nis (meiste Km ins­ge­samt): Stadt­ver­wal­tung Kirch­heim mit einem Gesam­t­er­geb­nis von 8.697 km.
• Aktivs­tes Unter­neh­mens­team (meiste Km pro Mit­glied): Ride2Fe­sto mit 410 km / Mit-glied.
• Aktivs­tes Schul­team (meiste Km pro Mit­glied): Schnelle Flit­zer der Freihof Real­schule mit 128 km / Mit­glied.

Im Anschluss an die Prä­mie­rung berich­te­ten Bür­ger­meis­ter Rie­mer und die Team­ka­pi­täne in einer span­nen­den Tal­krunde über ihre Erleb­nisse und Erfah­rung wäh­rend des drei­wö­chi­gen Stadt­ra­delns. Als RadSTARs waren Ober­bür­ger­meis­te­rin Matt-Hei­de­cker und Bür­ger­meis­ter Rie­mer wäh­rend der drei Wochen voll­stän­dig auf das Fahr­rad umge­stie­gen.

Ober­bür­ger­meis­te­rin Matt-Hei­de­cker fasste ihre Erfah­run­gen im Vor­feld das RadREKORD-TAGs so zusam­men: „Ich habe die drei Wochen wirk­lich genos­sen. Gerade im Amt­sall­tag war es eine Berei­che­rung auf dem Weg zu einem Ter­min aufs Fahr­rad zu stei­gen – so bekommt man auch in beson­ders her­aus­for­de­rungs­rei­chen Zei­ten den Kopf frei. Die sehr posi-tiven Reak­tio­nen der Kirch­hei­mer Bür­ge­rin­nen und Bür­ger sowohl auf das Stadt­ra­deln selbst, als auch auf mei­nen Auto­ver­zicht waren für mich eine tolle Beloh­nung. Das Stadt­ra­deln hat für mich wie­der ein­mal bewie­sen, in unse­rer Stadt wird die Rad­kul­tur gelebt.“

Auch für Bür­ger­meis­ter Rie­mer fie­len das per­sön­li­che sowie das Gesamt­fa­zit des Stadt­ra­delns sehr posi­tiv aus: „Die drei Wochen Stadt­ra­deln in Kirch­heim unter Teck haben mich begeis­tert und ich freue mich über die hohe Betei­li­gung und die Kilo­me­ter­zahl, die wir gemein­sam erra­deln konn­ten. Mit rund 360 Teil­neh­me­rin­nen und Teil­neh­mern hat bereits ein knap­pes Pro­zent der gan­zen Bevöl­ke­rung der Stadt daran teil­ge­nom­men. Für mich per­sön­lich habe ich wie­der­ent­deckt, dass selbst bei wech­sel­haf­tem Wet­ter die meis­ten Wege pro­blem­los mit dem Rad bewäl­tigt wer­den kön­nen. Das Pede­lec, das ich wäh­rend der drei Wochen nut­zen konnte, war eine gute Unter­stüt­zung und wird mir sicher­lich feh­len. Am Ende bleibt für mich die Moti­va­tion, auch wei­ter­hin so oft wie mög­lich das Rad zu nut­zen und diese Rou­tine bei­zu­be­hal­ten.“

Am Ende der Zäh­lung um 14 Uhr wurde mit 1865 gezähl­ten Fahr­rä­dern ein neuer Rekord in Kirch­heim unter Teck auf­ge­stellt, auch wenn die 2222-Marke nicht geknackt wer­den konnte.

Ein Hochrad
Leute in der Warteschlange für ein Frühstücl
Urkundenverleihung beim RadREKORDTAG in Kirchheim
Urkundenverleihung beim RadREKORDTAG in Kirchheim
Medaillenverleihung beim RadREKORDTAG in Kirchheim
Festlichkeiten beim RadREKORDTAG
Urkundenverleihung beim RadREKORDTAG in Kirchheim
Urkundenverleihung beim RadREKORDTAG in Kirchheim
Urkundenverleihung beim RadREKORDTAG in Kirchheim
Mann spricht in Mikrofon bei der Siegerehrung
Älterer Herr auf einem spezial Dreirad
Sonnenblumen in einem Fahrradkorb
Gruppenbild aller Preisträger
Fahrräder mit Papieranhänger "Kirchheim ist stolz auf Sie"
Gutscheine in einer Schale

Impres­sio­nen von RADREKORD-TAG am 23.07.2016