20 Rad­KUL­TUR-För­der­kom­mu­nen brin­gen mit einem bun­ten Jah­res­pro­gramm den Rad­ver­kehr voran 

Förderkommunen

12.Juli.
Press­e­in­for­ma­tion

Bewer­bung auf die För­de­rung 2023/2024 sind noch bis zum 31. Juli mög­lich

Im Jahr 2022 Jahr för­dert die Initia­tive Rad­KUL­TUR des Lan­des­ver­kehrs­mi­nis­te­ri­ums so viele Kom­mu­nen wie nie zuvor: 20 Gemein­den, Städte und Land­kreise rücken ein Jahr lang das Fahr­rad als Ver­kehrs­mit­tel in den Mit­tel­punkt und machen Lust, umzu­sat­teln. Dies geschieht ent­we­der als kleine För­de­rung mit einer Lauf­zeit von einem Jahr oder als gro­ßes För­der­pa­ket über zwei Jahre.

Die För­der­kom­mu­nen 2022 sind: Aalen, Back­nang, Baden-Baden, der Boden­see­kreis, Crails­heim, Fell­bach, Göp­pin­gen, die Stadt Kon­stanz, die Land­kreise Hei­den­heim und Reut­lin­gen, Loß­burg, Men­gen, Mög­g­lin­gen, Neckar­sulm, Offen­burg, der Ost­alb­kreis, Wald­kirch, Win­nen­den und der Zol­ler­nalb­kreis. Außer­dem mit dabei sind die Gemein­den Bie­tig­heim, Mug­gen­sturm und Elches­heim-Illin­gen im Land­kreis Ras­tatt, die gemein­sam durch die Rad­KUL­TUR geför­dert wer­den. Sie bil­den den ers­ten Gemein­de­ver­bund, den die Initia­tive unter­stützt – und sind als sol­cher zu dritt die 20. För­der­kom­mune des Jah­res 2022.

Ser­vice-Ange­bote und Mit­mach­ak­ti­o­nen machen Lust aufs Fahr­rad­fah­ren

Um auf die loka­len Ansprü­che ein­ge­hen zu kön­nen, stellt die Rad­KUL­TUR gemein­sam mit den För­der­kom­mu­nen ein indi­vi­du­el­les Jah­res­pro­gramm zusam­men. Die­ses gene­riert sich aus ver­schie­de­nen Ange­bo­ten der Lan­des­i­n­i­tia­tive. Bei der Umset­zung der viel­fäl­ti­gen
Fahr­ra­dak­ti­o­nen vor Ort unter­stützt die Initia­tive die Kom­mu­nen. Eine regi­o­nale und pro­fes­si­o­nelle Öffent­lich­keits­a­r­beit run­det das Ange­bot ab. Die indi­vi­du­el­len Jah­res­pro­gramme der För­der­kom­mu­nen sor­gen für Erleb­nisse rund um das Fahr­rad im gan­zen Land. Eine Über­sicht aller geplan­ten Akti­o­nen und Ange­bote in den 20 För­der­kom­mu­nen fin­den Sie im Anhang die­ser Pres­se­mit­tei­lung sowie unter www.rad­kul­tur-bw.de/rad­kul­tur-vor-ort und auf den Web­sei­ten der För­der­kom­mu­nen.

Kom­mu­nen, die Inter­esse an der ein- oder zwei­jäh­ri­gen För­de­rung haben, kön­nen sich bis zum 31. Juli 2022 dar­auf bewer­ben. Unter www.rad­kul­tur-bw.de/kom­mu­nen stellt die Initia­tive eine Über­sicht über die Ange­bote der Kom­mu­nen­för­de­rung bereit. Die Bewer­bung ist über das dort ver­linkte Online-For­mu­lar mög­lich.

Unab­hän­gig von der För­de­rung kön­nen alle Kom­mu­nen in Baden-Würt­tem­berg ver­schie­dene Ange­bote der Rad­KUL­TUR umset­zen und sich dabei unter­stüt­zen las­sen. Mehr Infor­ma­ti­o­nen dazu unter: www.rad­kul­tur-bw.de/kom­mu­nen.

Wei­ter­le­sen