Menü
RadKULTUR vor Ort
RadKULTUR Baden-Württemberg Logo RadKultur

Jahresrückblick RadKULTUR 2012 in Lörrach

Lör­rach liegt mit sei­nen rund 49.000 Ein­woh­nern im Süden Baden-Würt­tem­bergs, direkt im Drei-Län­der-Eck Deutsch­land-Frank­reich-Schweiz. Topo­gra­phisch befin­det sich die Stadt an den süd­west­li­chen Aus­läu­fern des Schwarz­wal­des im Tal der Wiese. Die Orts- und Stadt­teile erstre­cken sich bis in Hang­lage, sodass Rad­fah­re­rin­nen und Rad­fah­rer teil­weise einige Höhen­me­ter zu über­win­den haben.

Trotz der ber­gig-hüge­li­gen Umge­bung war der Rad­ver­kehrs­an­teil in Lör­rach im Jahr 2012 mit 18 Pro­zent beacht­lich hoch. Das mag auch an der sehr akti­ven Fahr­rad­szene der Stadt lie­gen. Lör­rach über­zeugt nicht nur durch ein siche­res Fahr­rad­we­ge­netz abseits der Haupt­ver­kehrs­s­tra­ßen, son­dern ins­be­son­dere die fahr­rad­freund­li­che Innen­stadt lädt dazu ein, mit dem Fahr­rad bis ins Zen­trum der Stadt zu fah­ren.

2012 war Lör­rach neben Mann­heim und Tübin­gen eine der ers­ten RadKULTUR-Kom­mu­nen. Der Jah­res­rück­blick zeigt noch ein­mal die wich­tigs­ten Aktio­nen und Maß­nah­men des För­der­pro­gramms.

 

Auftakt Lörrach - Einweihung Velostation Velö

Auf­takt Lör­rach - Ein­wei­hung Velo­sta­tion Velö

Stadt­ra­deln Lör­rach


Für den deutsch­land­wei­ten Wett­be­werb „Stadt­ra­deln“ haben vom 17. Sep­tem­ber bis 7. Okto­ber 2012 Mit­glie­der des Gemein­de­ra­tes, der Stadt­ver­wal­tung, zahl­rei­cher Lör­ra­cher Insti­tu­tio­nen und Vereine sowie alle Bür­ge­rin­nen und Bür­ger, drei Wochen lang kräf­tig in die Pedale getre­ten und gemein­sam 54.498 Fahr­rad-Kilo­me­ter - beruf­lich sowie pri­vat - für den Kli­ma­schutz und für Lör­rach gesam­melt.

Auf dem Fahrrad in Lörrach

Für den Wett­be­werb „Stadt­ra­deln“ konnte man drei Wochen lang kräf­tig in die Pedale tre­ten

Velo­sta­tion Lör­rach „VELÖ“


Im Mai 2012 wurde die Velo­sta­tion „Velö“ am Lör­ra­cher Haupt­bahn­hof eröff­net. Seit­dem kön­nen sich Bür­ge­rin­nen und Bür­ger sowie Besu­che­rin­nen und Besu­cher der Stadt nicht nur Fahr­rä­der lei­hen, son­dern auch das eigene Rad repa­rie­ren las­sen. Außer­dem wurde das Ange­bot um Rad­tour-Füh­run­gen und die Inter­netseite von Velö erwei­tert, um den Drei-Län­der-Tou­ris­mus zu för­dern.

Seit Mai 2014 gibt es außer­dem eine neue Velo­halle. Diese bil­det gemein­sam mit der Velo­sta­tion ein Mobi­li­täts­zen­trum am Haupt­bahn­hof. Die Halle bie­tet Berufs­pend­le­rin­nen und Berufs­pend­lern sowie Tou­ris­tin­nen und Tou­ris­ten die Mög­lich­keit, den ÖPNV, Cars­ha­ring und Fahr­rä­der opti­mal mit­ein­an­der zu kom­bi­nie­ren. Auf über 200 Qua­drat­me­tern fin­den außer­dem über 100 Fahr­rä­der, zehn abschließ­bare Boxen mit kos­ten­lo­sem elek­tri­schen Strom sowie 20 Schließ­fä­cher für Fahr­rad­helme und wei­te­rem Gepäck ihren Platz.

Auf der Web­site www.velo­sta­tion-loer­rach.de lässt sich das Wun­schrad für den Ver­leih vor­re­ser­vie­ren, aber auch Infos zu Rad-Park­plät­zen, Work­shops und geführ­ten Tou­ren sind dort zu fin­den.

Fassade der VELOSTATION in Lörrach
Fahrradfahrer prüft Reifendruck vor der Velostation in Lörrach

„VELÖ“ – die Wort­schöp­fung aus Velo (schwei­ze­risch für Fahr­rad) und Lör­rach

RadCHECK Dein Rad – Schul­tour­nee


In einer inter­ak­ti­ven Quiz­show erfuh­ren Schü­le­rin­nen und Schü­ler der fünf­ten und sechs­ten Jahr­gangs­stufe mehr übers Rad­fah­ren, Sicher­heit und Umwelt­schutz. Gemein­sam mit erfah­re­nen Mecha­ni­kern, den „Rad­flüs­te­rern” der mobi­len RadCHECKs, führ­ten sie klei­nere Repa­ra­tu­ren am eige­nen Rad selbst durch und durf­ten ihr Kön­nen auf dem Rad im Par­cours tes­ten und wei­ter ver­bes­sern.

RadKULTUR Lör­rach – Kos­ten­freies Fahr­rad­par­ken

Am 14. Juli 2012 bot die Stadt Lör­rach im Rah­men der Ini­tia­tive RadKULTUR Besu­che­rin­nen und Besu­chern von „Lör­rach singt!” die Mög­lich­keit, einen der rund 300 tem­po­rä­ren Fahr­ra­dab­stell­plät­zen zu nut­zen.