Menü
RadKULTUR vor Ort
RadKULTUR Baden-Württemberg Logo RadKultur

Jahresrückblick RadKULTUR 2015 in Heilbronn

Die Stadt Heilbronn ist mit ihrer Lage im Neckartal und der kompakten Stadtstruktur ein geeignetes Pflaster für attraktive Fahrradwege, die sowohl im Alltag als auch in der Freizeit zum Fahren einladen. Um Radlerinnen und Radlern den Weg zu ebnen, hat die Stadt bereits zahlreiche Maßnahmen ergriffen, die dazu beigetragen haben, das Klima für Fahrradfahrerinnen und Fahrradfahrer zu verbessern: Neben neuen, sicheren Fahrradabstellanlagen in der Innenstadt sowie Absenkungen von Bordsteinkanten, gibt es zahlreiche Aktionen, die im Zeichen einer nachhaltigen Mobilität stehen. Außerdem ist Heilbronn eines der Gründungsmitglieder der Arbeitergemeinschaft Fahrradfreundlicher Kommunen in Baden-Württemberg (AGFK-BW) e.V.

Auftakt der Initiative RadKULTUR

Der offizielle Auftakt der Initiative RadKULTUR in Heilbronn fand am 01. März 2015 im Rahmen des 2. Heilbronner Mobilitätstags statt. Unter dem Motto „Heilbronn bewegt sich“ gab es ein buntes Programm rund ums Rad: An den interaktiven Informationsständen, dem kostenlosen RadCHECK, bei dem Fahrräder überprüft und kleinere Mängel kostenlos behoben wurden, sowie auf dem Pedelec-Testparcours, war durchweg Betrieb.

Stand beim RadCHECK in Heilbronn

An den RadCHECK-Stationen konnte man sein Fahrrad wieder auf Vordermann bringen

RadSTAR

Im Rahmen des Fotowettbewerbs RadSTAR konnten sich Radbegeisterte am Heilbronner Götzenturm gemeinsam mit ihrem Fahrrad ablichten lassen. Anschließend wurde abgestimmt: Sieger war Mark Pembroke, der neben der Jury, die sein Bild aus über 400 Bildern unter die 20 schönsten wählte, auch die Netzgemeinde überzeugte. Denn bei der Online-Abstimmung im Juli gab es für Pembrokes Foto, auf dem er als stilvoller Radler mit Fliege zu sehen ist, die meisten Stimmen. Der Preis: ein Scheck über 1000 Euro, den Oberbürgermeister Harry Mergel dem Sieger überreichte.

Gewinnerfoto: RadSTAR
Gewinner Mark Pembroke bei der Siegerehrung
Mann mit Fahrrad und Hundeanhänger, eine Einreichung zum Fotowettbewerb

Mark aus Heilbronn – Das Siegerfoto stand unter dem Motto Flexibilität.

Heilbronner RadSCHNITZELJAGD

Am 16. August 2015 fand die erste RadSCHNITZELJAGD in Heilbronn statt. Bei dieser hatten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Möglichkeit, die Stadt auf eine neue Art und Weise zu erkunden. Denn wer mit dem Fahrrad durch alle Stadtteile radelte und sich an den entsprechenden Stempelstellen Radstempel abholte, konnte sich beim RadSCHNITZELJAGD-Fest auf dem Kiliansplatz anschließend eine Überraschung abholen. Außerdem konnte man bei einem der RadCHECKs sein Fahrrad auf Mängel überprüfen lassen und den frisch gekürten RadSTAR feiern.

Die Gewinner des Wettbewerbs RadSTAR stehen auf der Bühne
Die Gewinner der RadSCHNITZELJAGD in Heilbronn
Station bei der RadSCHNITZELJAGD in Heilbronn
Station RadCHECK in Heilbronn

Neben der RadSCHNITZELJAGD-Preisverleihung fand auch die Kürung des RadSTARS statt: Oberbürgermeister Harry Mergel übergab die Preise.

RadWETTE 2015: Die Revanche

Im August 2015 fand die zweite Auflage der RadWETTE statt. Je ein Stellvertreter einer Stadt trat dabei mit dem Fahrrad gegen den Radiomoderator „Der Storb” von bigFM mit dem Auto an. Die Kontrahenten sollten herausfinden, mit welchem Verkehrsmittel man einfacher und schneller ans Ziel kommt – mit dem Rad oder dem Auto. Das Fahrrad war klarer Sieger des Wettbewerbs: Alle Stellvertreter der Städte konnten die RadWETTE für sich entscheiden.

Hanspeter Faas und Radiomoderator "Der Storb" auf der Bühne
Video zur RadWette

Hanspeter Faas, Geschäftsführer der Bundesgartenschau Heilbronn kam mit seinem Fahrrad rund 10 Minuten vor dem Auto ins Ziel.