Baden-Würt­tem­berg "STADTRADELT" wie­der!

06. März.
Land för­dert Erfolgs­mo­dell für kli­maf­reund­li­ches Pen­deln mit 90.000 Euro – Anmel­dun­gen ab 11. März mög­lich. 

Die bun­des­weite Aktion STADTRADELN geht in die nächste Runde: Ziel von STADTRADELN ist es, Bür­ge­rin­nen und Bür­ger spie­le­risch für das Rad­fah­ren zu begeis­tern. Baden-Würt­tem­berg möchte das Rekord­er­geb­nis des Vor­jah­res noch­mals über­tref­fen und damit einen Bei­trag zu mehr Kli­ma­schutz und mehr Rad­ver­kehr im Land leis­ten.

Das Ver­kehrs­mi­nis­te­rium Baden-Würt­tem­berg unter­stützt Kom­mu­nen des Lan­des, die beim „STADTRADELN“ teil­neh­men wol­len, mit ins­ge­samt 90.000 Euro. Ab 11. März 2019 kön­nen sich Kom­mu­nen auf der Inter­netseite der Aktion STADTRADELN ver­bind­lich anmel­den.

Ver­kehrs­mi­nis­ter Win­fried Her­mann lobte die Aktion: „Über ‚STADTRADELN‘ kön­nen Men­schen moti­viert wer­den, auch im All­tag in die Pedale zu tre­ten. Sie haben so die Chance, die Stär­ken des Fahr­rads gegen­über ande­ren Ver­kehrs­mit­teln haut­nah zu erle­ben und am Stau vor­bei­zu­fah­ren. Das Land unter­stützt Kom­mu­nen gerne dabei, mög­lichst vie­len Men­schen im Geburts­land des Fahr­rads die­ses Erleb­nis zu ermög­li­chen.“

Zusätz­lich unter­stützt das Minis­te­rium alle teil­neh­men­den Kom­mu­nen bei der Kom­mu­ni­ka­tion im Rah­men der lan­des­ei­ge­nen Ini­tia­tive RadKULTUR. Das Ver­kehrs­mi­nis­te­rium för­dert die Teil­nahme am „STADTRADELN“ seit 2017. Seit­her hat sich die Zahl der Men­schen in Baden-Würt­tem­berg, die sich für das STADTRADELN in den Sat­tel schwin­gen, ver­viel­facht (siehe Info­gra­fik).

Beim „STADTRADELN“ sam­meln Bür­ge­rin­nen und Bür­ger der ange­mel­de­ten Kom­mu­nen in einem Zeit­raum von drei Wochen zwi­schen Mai und Sep­tem­ber Rad­ki­lo­me­ter im All­tag. Alle teil­neh­men­den Kom­mu­nen und die „STADTRADELN-Teams“ in den Kom­mu­nen selbst tre­ten gegen­ein­an­der an.

Gesucht wer­den Deutsch­lands fahr­rad­freund­lichste Kom­mu­nen sowie die Teams, die im Akti­ons­zeit­raum die meis­ten Kilo­me­ter erra­deln. Jeder kann sich einem Team an-schlie­ßen und bei der Fahrt zur Arbeit, zur Schule oder zum Ein­kau­fen für sein Team punk­ten. Im Vor­der­grund steht die Freude am Rad­fah­ren.

Minis­ter Her­mann: „Der Wett­be­werb­s­cha­rak­ter der Aktion spornt zusätz­lich zum Radeln an. Um beim ‚STADTRADELN‘ Kilo­me­ter zu sam­meln, ist natür­lich der regel­mä­ßige Weg zur Arbeit beson­ders gut geeig­net. Das Land hat des­halb für Pend­le­rin­nen und Pend­ler in Baden-Würt­tem­berg die Son­der­ka­te­go­rie ‚Ra­dPENDLER BW‘ ins Leben geru­fen.“

Für die För­de­rung 2019 kön­nen sich Kom­mu­nen in Baden-Würt­tem­berg ab sofort regis­trie­ren (Details zur För­de­rung siehe Anlage). Die Ver­gabe der „STADTRADELN-För­de­rung“ erfolgt nach dem Ein­gang der Anmel­dun­gen.

Wei­ter­füh­rende Links zur Aktion STADTRADELN
www.stadt­ra­deln.de
www.rad­kul­tur-bw.de/stadt­ra­deln